Hans-Stefan Edler

Wahlkreis 20 - Potsdam-Mittelmark IV

Deutschland braucht einen grundlegenden Politikwechsel. Die deutsche Industrie, Träger des Wohlstands und des Sozialstaates, wird von der Merkelregierung aus CDU und SPD grob fahrlässig beschädigt. Arbeitsplatzabbau in der Automobilindustrie, der Chemieindustrie und der Energiewirtschaft ist die Folge. Glaube ersetzt Wissenschaft. Unsummen werden auf dem Altar der Klimareligion und des Genderwahns geopfert. Geld, dass bei der Entlastung der Familien mit Kindern und den Investitionen in die öffentliche Infrastruktur fehlt. Fehlende Geistes- und Sozialwissenschaftler schaden niemandem, was gebraucht wird, sind Handwerker, Altenpfleger, Krankenschwestern und Polizisten. Die Bildungspolitik in Brandenburg muss korrigiert werden. Kritiker der Regierungspolitik kommen im öffentlich rechtlichen Rundfunk kaum zu Wort. Die Diffamierung abweichender Meinungen spaltet die Gesellschaft. Die enormen Probleme, die mit der illegalen Migration zwangsläufig einhergehen, werden kleingeredet und beschönigt. Wenn nicht Österreich, Ungarn und Italien entschlossen handeln würden, wäre die Lage katastrophal. Deutschlands Sonderweg ist der Hauptgrund für den Austritt Großbritanniens aus der EU. Wir sind zur Gefahr für Europa geworden. Nutzen Sie Ihr Recht und Ihre Macht als Bürger, gehen Sie bitte wählen! Ihr H. Stefan Edler, Landtagskandidat für Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Nuthetal, Abgeordneter im Kreistag TF, Kandidat für Ludwigsfelde und Großbeeren.

16
Geburtsjahr:
1950
Beruf:
Tonmeister (DEFA-Dok-Film); Leiter Bauamt Blankenfelde-Mahlow
Wohnort:
Blankenfelde-Mahlow